Aktuelles


Spanferkelessen

von Wolfgang Neumann

Zu Beginn der diesjährigen Tennis-Saison wollen wir gemeinsam wieder ein paar gemütliche Stunden auf unserer schönen, neu angelegten, Clubanlage verbringen.

Deshalb laden wir alle Mitglieder des TC-RW Sinsheim mit Familie zu einem fröhlichen Mittagessen ein am Samstag, den 30.05.2015 ab 11:30 Uhr in unser Clubhaus.

Unser Angebot: Spanferkel mit Beilagen, Heidelberger Bier vom Faß, diverse Getränke, Kaffee und Kuchen

Unkostenbeitrag: € 5,00/Person

Der Reinerlös kommt der Jugendarbeit unseres Tennisclubs zu Gute.

Für entsprechendes Wetter ist ebenfalls gesorgt!!!!????

Es laden ein:
Freunde und Gönner des Vereins


Tennis Senioren ungeschlagen zur Meisterschaft

von Wolfgang Neumann

Sinsheimer Herren 60+ steigen in 2. Bezirksklasse auf

Die Tennis Spielgemeinschaft Herren 60+ des TC RW Sinsheim/TG Dühren holte sich ungeschlagen die Meisterschaft in der 1. Bezirksklasse und spielt nächstes Jahr in der 2. Bezirksklasse. Obwohl der Aufstieg vor dem letzten Heimspiel schon sicher Stand, ließen die Senioren nichts anbrennen und siegten souverän mit 6:3 gegen die Gäste aus Mainperle Urphar-Lindelbach, wobei man nach den Einzelspielen schon mit 5:1 in Führung lag.
Fünf Siege und 35:10 Matchpunkten, bei einem Satzverhältnis von 74:23, dokumentiert die Überlegenheit der „Alten Herren“ in der abgelaufenen Medienrunde. Von den zahlreichen Zuschauern auf der Terrasse der Anlage des TC Rot Weiss gab es Beifall und Glückwünsche für die tolle Saison.
Mit jeweils acht Siegen hatten Wolfgang Neumann, Attila Kollar und Karl Englert einen großen Anteil am Erfolg. „Ich bin sicher, dass wir mit dieser Mannschaft auch eine Klasse höher gut bestehen können“, ist sich Sportwart Wolfgang Neumann sicher.
Auch die beiden Herrenmannschaften 70+ konnten die Medien-Runde erfolgreich beenden und ihre Spielklassen halten. Mannschaftkapitän Attila Kollar ist froh, dass er bei Personalnot immer wieder auf seine Herren 70+ zurückgreifen kann.


Tennishallen-Neuigkeiten

von admin

Die Fa. Hütter hat in einem Schreiben an alle letztjährigen Mieter und die benachbarten Vereine ihre Absicht verdeutlicht, die Halle zur kommenden Wintersaison 2013/14 in einem stark renovierten Zustand wieder in Betrieb zu nehmen.